Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
45. Deutscher Koloproktologen-Kongress, München, 14.-16. März 2019


Wissenschaftliches Programm Samstag, 16. März 2019

  Ballsaal
09:00 - 11:00 Posttherapeutische Folgezustände
  Vorsitz:
R. Ruppert, München
F. Aigner, Berlin
09:00 - 09:15 Stuhlinkontinenz nach proktologischer Operation: was tun?
V. Kahlke, Kiel
09:15 - 09:20 Diskussion
09:20 - 09:35 Persistierende Stuhlinkontinenz nach sakraler Neuromodulation: welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung?
K. E. Matzel, Erlangen
09:35 - 09:40 Diskussion
09:40 - 09:55 LARS nach neoadjuvanter Therapie beim Rektumkarzinom: Vermeidungsstrategie und therapeutische Optionen
O. Schwandner, Regensburg
09:55 - 10:00 Diskussion
10.00 - 10.15 Radiogene Proktitis nach Bestrahlung im kleinen Becken: gibt es effektive Therapiemöglichkeiten?
D. Schilling, Mannheim
10:15 - 10:20 Diskussion
10:20 - 10:35 Persistierende ODS nach STARR oder Rektopexie: was ist sinnvoll, was ist möglich?
M. Kim, Würzburg
10:35 - 10:40 Diskussion
10:40 - 10:55 Rezidiv-Rektumprolaps: perineale, transanale oder transabdominelle Re-OP?
E. Berg, Recklinghausen
10:55 - 11:00 Diskussion
   
11.00 - 11.30 Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
11:30 - 12:30 Preisträgersitzung
  Vorsitz:
S. Post, Mannheim
H. Messmann, Augsburg
M. E. Kreis, Berlin
11:30 - 11:40 Perirektale Faszien – eine umfassende anatomische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der zweilamelligen Struktur der parietalen pelvinen Faszie
S. Stelzner, Dresden; M. Böttner, Kiel; H. Witzigmann, Dresden; T. Wedel, Kiel
11:40 - 11:45 Fragen / Diskussion
11:45 - 11:55 Koloproktologische Kinderwunschchirurgie - Erfahrungen aus einem überregionalem Endometriosezentrum
T. G. Kirchner, Garri Tchartchian, Berlin
11:55 - 12:00 Fragen / Diskussion
12:00 - 12:10 Einfluss von Erkrankungsschwere und Behandlungsmodalität auf die langfristige Lebensqualität von Patienten mit akuter Sigmadivertikulitis: eine Propensity score Analyse
M. Sohn, A. Agha, D. Roussos, F. Bloss, I. Iesalnieks, München
12:10 - 12:15 Fragen / Diskussion
12:15 - 12:25 Klinische Erfahrung mit dem OTSC® Proctology: eine Multicenter-Analyse
S. Blaumeiser, München; J. Lutonsky, Schneeberg; M. Maurus, Immenstadt; U. Nitsche, W. Kauer, München
12:25 - 12:30 Fragen / Diskussion
   
12.30 - 13.10 Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
13.10 - 13.15 Preisverleihung
  Vorsitz:
S. Post, Mannheim
  Jens J. Kirsch-Preis
DGK-Posterpreis
   
13:15 - 14:57 Therapie der analen Inkontinenz
  Vorsitz:
D. Bussen, Mannheim
A. Furtwängler, Freiburg
13:15 - 13:27 Konservative medikamentöse Therapie
H. J. Krammer, Mannheim
13:27 - 13:32 Diskussion
13:32 - 13:44 Möglichkeit und Grenzen von Physiotherapie, E-Stimulation und Biofeedback
P. Oetting, München
13:44 - 13:49 Diskussion
13:49 - 14:01 Sphinkterplastik und Sakrale Neuromodulation
F.-H. Hetzer, Uznach/Schweiz
14:01 - 14:06 Diskussion
14:06 - 14:18 Ist die dyn.-Grazilisplastik noch eine Option?
A. Fürst, Regensburg
14:18 - 14:23 Diskussion
14:23 - 14:35 Gibt es eine Evidenz für künstliche Schließmuskel und Bulking Agents?
J. Jongen, Kiel
14:35 - 14:40 Diskussion
14:40 - 14:52 Stoma: ultima ratio oder mehr Lebensqualität?
T. Jacobi, Dresden
14:52 - 14:57 Diskussion
   
15:00 - 15:05 Schlusswort und Verabschiedung
S. Post, Mannheim